Kontakt aufnehmen

Unser Büro in Köln
Oliwier Wielich
Tel 0 173 23 640 40
E-mail: info@kaminholz-polen.de

send message

Die ökologische Bedeutung von Holzbriketts


Fast täglich werden wir mit den Begriffen, Energieeffizienz, Energiewende oder Umweltbewusstsein konfrontiert. Das, da etwas dran ist, spürt man nur zu gut. Denn die Energiepreise verheißen nichts Gutes. Deutlich zu spüren ist das im eigenen Geldbeutel.

Und es ist so einfach, wir heizen wieder mit Holz!

Dank eines Herstellungsverfahrens mit dem natürlichen Material Holz können wir
auf praktische Holzbriketts zurückgreifen.
Keiner verlangt also, dass wir im Wald unter erschwerten Bedingungen Bäume fällen, Holz hacken, schleppen und trocknen müssen.
Holzbriketts haben ganz besondere Eigenschaften.
Genau betrachtet sind sie aufgrund ihrer Herstellung und Verfahrensweise ökologisch wie ökonomisch unschlagbar.
Im Gegensatz zu dem üblich verwendeten Scheitholz erfordert die Herstellung von Holzbriketts keine Baumfällungen. Gewonnen werden sie aus Abfallholz, wie Hobel oder Sägespänen. Der Inhalt bleibt trotz alledem ein Naturbrennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen.
Es ist nicht erforderlich, die Briketts mit chemischen Bindemitteln oder Zusatzstoffen zu versehen. Denn das Holz besitzt ein eigenes Bindemittel, das Lignin, die eigentliche Zellwand vom Holz.
Dadurch ist genügend Stabilität gewährleistet.

Nach dem Pressen darf mit gutem Gewissen geheizt werden!

Der Pressvorgang, welcher unter hohem Druck erfolgt, ist entscheidend für die Effektivität und den später zu erwartenden Heizwert. Material, Größe und Form spielen dabei auch eine Rolle.
Beispielsweise werden Holzbriketts, welche aus Nadelhölzern (Weichholz) hergestellt sind, in kurzer Zeit hohe Temperaturen erreichen. Allerdings schwinden diese auch eher.
Bei Hartholz, wie Laubhölzern, entstehen weniger hohe Temperaturen. Die Verbrennung ist langsamer und es muss nicht so oft nachgelegt werden.
Die Größe ist maßgeblich für die Menge. Die Form eher etwas für den Blickfang. Runde Holzbriketts oder welche mit Loch zeigen ein tolles Flammenbild.
Durch den Pressvorgang sind kaum noch Luftanteile enthalten und der Wasseranteil sinkt auf unter 10 %. Im Gegensatz zu Holzscheiten, welche noch immer eine Restfeuchte von
20 % enthalten.
So gelingt es, dass der Brennwert bei etwa 4,2 bis 5,0 KW/h je KG liegt.

Die Haupteigenschaften kurz zusammengefasst:

- Preisgünstig
- Umweltschonend in der Herstellung
- Sehr gute Verbrennungseigenschaften.
- Umweltfreundliche Entsorgung, die Asche kann gern als Dünger verwendet werden.
- Praktisch zu lagern, fast überall.
- Geringer und natürlich vorkommender Co2 Ausstoß.

Holzbriketts sind willkommene Energielieferanten. Es ist ein gutes Gefühl damit zu heizen, denn der Einsatz fossiler Energieträger verringert sich.
Durchaus mit ein Grund, warum Holzbriketts so beliebt sind.

Brennholz, ökologischer und nachhaltiger Brennstoff

Das Thema der Energiewende beschäftigt die Nachrichten. Ein bereits bewährtes und uraltes Energiekonzept wird bei...
weiterlesen