Kontakt aufnehmen

Unser Büro in Köln
Oliwier Wielich
Tel 0 173 23 640 40
E-mail: info@kaminholz-polen.de

send message

Der kleine Motorsägenführerschein


Der Einführungslehrgang zum Einsatz einer Motorsäge vermittelt die nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse um die Motorsäge sicher bei Holzfällarbeiten einsetzen zu können.

Der Kurs richtet sich an folgende Zielgruppen:

- Privatwaldbesitzer
und
- Selbstwerber und andere Nutzer, die Grundlagenkenntnisse für die Arbeit mit der Motorsäge erlernen möchten.

Die theoretischen Grundlagen sollen dem Teilnehmer die grundlegenden Kenntnisse zu Funktionsweise und Einsatz der Motorsäge vermitteln. Außerdem über die Gefahren beim Arbeiten mit der Motorsäge aufklären.

Der Rahmenstoffplan setzt sich aus folgenden Lernzielen/Lerninhalten zusammen:

Theoretische Grundlagen

- Lernziel: persönliche Schutzausrüstung für die Motorsäge, Arbeit und Pflege der
Motorsäge
Lerninhalt: Technische Grundlagen, Sicherheitseinrichtungen, Schneidein-
richtung,Tanken und Lagern, Motorsägenklassen und deren Einsatzbereich

- Lernziel: Grundlegende Schnitttechniken

Lerninhalt: Einlaufende, auslaufende Kette, frei geführter Schnitt, Fächerschnitt
und Stechschnitt

- Lernziel: Werkzeug und Geräte für die Motorsägenarbeit
Lerninhalt: Beispielsweise Keile, Spalthammer, Wendehaken und Fällhilfen richtig benutzen

- Lernziel: Anforderungen der Versicherungsträger, bezüglich der Unfallverhütung
Lerninhalt: Alleinarbeit, Sicherheitsabstände, Baumbeurteilung, Rettungskette und
Verkehrssicherheit

Praktische Grundlagen ” Aufarbeiten von gefälltem Holz”

Hier werden die praktischen Kenntnisse vermittelt, die benötigt werden, um gefälltes Holz unter normalen Bedingungen sicher und zweckmäßig auf zu arbeiten.

Der Rahmenstoffplan setzt sich wie folgt zusammen:

- Lernziel: Sichere Inbetriebnahme einer Motorsäge
Lerninhalt: Sicheres starten der Motorsäge, Überprüfung der Sicherheitsein-
richtungen auf Funktionsfähigkeit

- Lernziel: Entastungstechniken
Lerninhalt: Zum Beispiel Hebelmethode oder Scheitelmethode

- Lernziel: Einfache Wartungsarbeiten an der Motorsäge durchführen
Lerninhalt: Kettenwechsel, Schienenpflege, Zündkerzenwechel, Reinigung des Filt-
ers, Anwerfvorrichtung, Fehlersuche

- Lernziel: Kette schärfen
Lerninhalt: Auswahl der richtigen Feile, Heruntersetzen des Tiefenbegrenzers,
Schärfwinkel, Brustwinkel

Die Teilnahme an einem Motorsägenkurs berechtigt keinesfalls zum beruflichen Führen einer Motorsäge.

Anforderungen an den Motorsägen-Führer

Der Motorsägen Führer muss mindestens 18 Jahre alt und körperlich sowie geistig den Anforderungen der Praxis gewachsen sein.
Das Holzmachen ist eine körperlich anstrengende Arbeit, ein Meterstück Holz kann gut und gerne über 50 kg und mehr wiegen. Die Motorsäge wiegt zwischen 4-8 kg, der Spritkanister 6-8 kg.
Außerdem ist die körperliche Belastung ebenfalls sehr hoch. Das Holz spalten, das Laufen am Hang oder in unwegsamen Gelände bringen einen schnell außer Puste. Da ist eine gute Kondition gefragt.
Außerdem sollte der Motorsägen Führer eine spezielle Schutzkleidung anlegen.

Die Schutzausrüstung beinhaltet:

- Schutzhelm mit Gehör- und Gesichtsschutz
- Schnittschutzhose
- Schutzhandschuhe
- Sicherheitsschuhe mit zusätzlicher Schnittschutzeinlage
- Sicherheitsweste mit Signalfarbe
- Verbandpäckchen

Brennholz, ökologischer und nachhaltiger Brennstoff

Das Thema der Energiewende beschäftigt die Nachrichten. Ein bereits bewährtes und uraltes Energiekonzept wird bei...
weiterlesen